Molam

Die immer neue Musik aus Thailand (2013)

Molam hat seinen Weg im 18. Jahrhundert aus Laos über die im Nordosten Thailands gelegene Region Isaan nach Bangkok gefunden Bis vor Kurzem spielte die Musik in der Metropole hauptsächlich eine identitätsstiftende Rolle für dort gestrandete Arbeitsmigranten aus Isaan. Die in einer Art Sprechgesang vorgetragenen Texte der Lieder thematisieren oft die Widrigkeiten des Lebens aus einer ironischen Perspektive.

Die Wurzeln der Musik liegen in schamanistischen Gesängen, mit denen einst Geister angerufen wurden. Dazu kamen Spielarten wie die Volksoper oder ein stimmlicher 'Kampf der Geschlechter'. Seit den 70er Jahren hat sich Molam rasant entwickelt und mittlerweile sind Strömungen des Musikstils auch in Comedy-Shows im Fernsehen vertreten. Im Rahmen der 2009 von den DJs Chris Menist und Maft Sai initiierten Partyreihe Bangkok Paradise gründete sich die Paradise Bangkok Molam International Band, deren Anhängerschaft von Bangkok bis in die westliche Hipsterszene reicht.



Bild:

Screenshot YouTube

<