meinebank, Berlin (2000 - 03)


meinebank ist ein kollektives Anliegen, regelmäßigen Interessensabgleich und kontinuierliche Begegnung innerhalb subkultureller Konzepte zu gewährleisten.

meinebank organisiert sich als interdisziplinäres Veranstaltungsforum. Motivation des Projektes ist die Betrachtung des Begriffs 'soziale Ökonomie' in verschiedenen möglichen Belegungen.

meinebank entsprang der Initiative Schaffender aus unterschiedlichen Bereichen in direkter Bezugnahme auf die Entwicklung der kulturellen Oberflächen im Hauptstadtberlin. In Beobachtung der Monopolisierung und stadtpolitischen Okkupation kultureller Träger wurde das Bedürfnis nach einer Veranstaltungsplattform artikuliert, die weitestgehend frei von entwicklungsopportunistischen Aufenthaltsorten regelmäßig Bestand finden kann.

Wesentlicher Entwicklungsauftrag ist der Rückgriff auf und der Ausbau von methodisch/inhaltlich verwandten Infrastrukturen. Wesentliche Beschränkung ist die Durchführbarkeit ohne jegliche geldwirtschaftliche Obligation.
Die einzelnen Programme gestalten sich immer als Koproduktion eines Stammkollektives, in Kollaboration mit eingeladenen Künstlern.

Unter den kollaborierenden Künstlern finden sich sowohl hochdotierte als auch wenig renommierte Namen. Um den üblichen Rezeptionsmanövern der Highlightkultur auszuweichen, werden Mitwirkende eines Programms nicht namentlich angekündigt. Stattdessen geben die Ankündigungen einen kurzen inhaltlichen Text wieder, der die Bezüge des Abends spiegelt. Der Schwerpunkt bleibt damit auf dem Diskursangebot und der Zusammenkunft anstatt eine Affinität zur Wertigkeit eines bestimmten Produktes aufzubauen. Dies geht einher mit dem ausdrücklichen Angebot, unfertige Arbeiten vorzustellen bzw. einem Publikum Arbeitsentwürfe anzubieten, die jenseits des Spektrums liegen auf das die Namen der Mitwirkenden abonniert sind.

Das Stammkollektiv setzt sich aus Künstlern, Musikern, Klanggestaltern, Videogestaltern und Arbeitern zusammen. Die Programme nehmen in der Regel bezug zu dem Ort, an dem sie durchgeführt werden. Die Ausgestaltung der Programme erstreckt sich über musikalische Beiträge, Videoscreenings, Textbeiträge sowie die Gestaltung aller Momente sozialer Interaktion.

Seit April 2000 hat meinebank etwa 60 Programme initiiert. Diese fanden als sonntägliche Abendveranstaltung an unterschiedlichen Orten, vornehmlich aber in der ehemaligen Staatsbank der DDR statt.

(statement, 2003)

(mit cvb, errorsmith, h--h, raionbashi, tasche und ushihupe)



Bild: meinebank



<