Ambarchi/Fennesz/Pimmon/ Rehberg/Rowe - Afternoon Tea

Wie das so geht in einer Zeit, in der Kindern die Buchstaben L und M mit den Begriffen Laptop und Mobilität erklärt werden, kommt man eben auch mal in Sydney zusammen, um die Rechner auszupacken, sich ins Mischpult zu klinken und bei einer Tasse Tee loszulegen mit dem Transfer von Audiofiles. Drei Computer und zwei Gitarren sind hier versammelt - und zunächst treten sie auf recht zurückhaltende Art miteinander in Kontakt. Im ersten der beiden langen Tracks verdichtet sich eine nebulöse, gelinde rumpelnde Stimmung schließlich solchermaßen, dass man eine okkulte Zusammenkunft der fünf beteiligten Herren mit mächtig wackelnden Tischen nicht ausschließen kann. Auch beim folgenden Stück bewegen sich verschiedene Schichten auf einer gemeinsamen Basis und ergänzen sich dabei aufs trefflichste. Die modernen Musikanten erschließen unterschiedliche Felder ohne ihre Ideen zwanghaft zu Ende zu verfolgen - und doch (oder gerade deswegen) haben sie sich gen Ende so aneinander herangetastet, dass sich in erhabenen Gefilden schwelgen lässt. Interessante und unberechenbare Zusammenarbeit. (10/00)

Alben

Compilations