Aube - Ricochetentrance

Gab es nicht schon einen Release von Aube, der den Grundstein alles Lebens zum Ausgangsmaterial nahm? Egal- Akifumi Nakajima huldigt über 70 Minuten diversen Wassergeräuschen und rückt ihnen mittels unterschiedlichster Effekte zuleibe. Wasser hat ja bekanntlich keine Balken, und so sucht man angesichts der schlingernd auf unsicherem Grund mäandernden Tracks auch hier über weite Strecken vergeblich nach Halt. Nakajimas Freude am Forschen schlägt sich in einer analytischen Präzision nieder, die zwar gelegentlich Anleihen an sanfte Rhythmen oder sogar eine abstrakte Form von Funkyness zutage fördert, für die sonnige Musik aber kein Thema ist. Intensität, aus der es kein Entrinnen gibt - und mit Sicherheit nicht jedermans Sache. (02/00)

Alben

Compilations