Diskaholics Anonymous Trio - Weapons of Ass Destruction

Anonym ist das Trio aus Jim O'Rourke, Thurston Moore und Mats Gustafsson nun wirklich nicht - das verrät der Sticker auf der CD sofort. Die drei Herren wissen aber nicht nur, was zu tun ist, um einen Krieg mit Klängen zu generieren, sie zelebrieren diesen auch ganz genüsslich. Zugetragen hat sich diese Mischung aus Bombenkrieg, Flächenbrand und Siechtum bereits 2002 auf einer Bühne im schwedischen Ystad auf Einladung des dortigen Kunstmuseums. Man bekommt aber nicht die Art Noise zu hören, die einen sofort anspringt - die zwei langen Tracks stecken ganz im Gegenteil voller Variationen und wirken streckenweise auch ganz subtil. Wirklich böse wird es nur an einigen wenigen Stellen, wenn die Waffe Saxophon sich an Gitarre und Synth vorbei in den Vordergrund spielt. Freiwillige vor! (03/06)

Alben

Compilations