Lawrence English - Happiness will befall

Fünf der sechs Tracks entstanden unter dem Einfluss einer zweimonatigen Reise durch Australien, Neuseeland, Singapur und Südindien. Mich vermag allerdings nur der Opener durch seine Feinheit, innere Ruhe und Wohlklang für sich einzunehmen. Die übrigen Tracks tummeln sich in den mittlerweile leider weitgehend standardisierten Gefilden der Laptopgilde, in der sich English in den letzten Jahren durch mehrere Kollaborationen einen Namen gemacht hat. Eingeschworene Nerds oder musikalisch Unbedarfte mögen an handwerklich soliden Arbeiten wie dieser nach wie vor ihre Freude haben, mir ist das mittlerweile zu limitiert und spannungsfrei. (12/05)

Alben

Compilations