ExEu - Tended Rope

Elisabeth Schimana hatte sich Protest auf die Fahnen geschrieben, als sie im Mai 2001 gemeinsam mit dem Magazin 'skug' Musiker aus Jugoslawien, Russland und Ungarn nach Wien einlud. Das Festival 'ExEu' verstand sich als Aktion gegen die vorrangig unter ökonomischen Aspekten durchgeführte Osterweiterung der EU. Anhand der vorliegenden CD kann man nun beispielsweise den Auftritt des fünfköpfigen russisch-österreichischen Thereminorchesters nachvollziehen. Dessen fein gesponnenes Soundscape lässt die Grenze zwischen Computermusik und einem der ersten elektronischen Musikinstrumente zu einem Ergebnis verschwimmen, das nichts von vordergründiger Quietschigkeit hat, sondern auf eindringliche Weise verspielt ist - so wie auch das ächzende und sich windende Stück 'Stalingrad' des Moskauer Kollektivs 'Fugk'. 'Blank Disc' bieten eine Mixtur aus Turntablism, defekten CD-Playern entlockten Eskapaden und Passagen aus gefundenen Tapes an, die gemeinsam mit einer Gitarre auf der Suche nach so etwas wie Gestalt ist. Das leise, elektroakustische Soundscape von 'én' dagegen wirkt traumhaft und verschwommen. Eingangs, mittendrin und zum Schluss erhebt Svetlana Spajic ihre Stimme und schafft durch traditionelle Lieder aus dem Kosovo und Albanien einen Gegenpol zum Tun der anderen. Mal sehen, wie lange es dauern wird, bis die übrigen Tracks so antiquiert wirken wie Spajics Gesang heute und wann Osteuropas Andersartigkeit unter dem Diktum eines Marktes verloren gegangen sein wird, der sich an den standardisierten Trends der hiesigen Welt orientiert. (03/03)


Alben

Compilations