Gcttcatt - Amperase

Kollaboration von Martin Ng und Mathias Gmachl, von denen der eine manchen vielleicht durch seine Releases auf Grob und Staubgold bekannt ist und der andere bei Projekten wie Farmers Manual, Skot und Fuckhead mitwirkt. Ersterer tritt hier als Zuspieler von Vinylklängen in Erscheinung, die von zweitgenanntem stante pede weiterprozessiert werden. Viele kurze Fragmente ergeben einen Soundteppich, der einige Bezüge zwischen den Klängen aufweist. Man wird an elektronische Spielereien von Pionieren der 50er Jahre erinnert, nur dass es hier nicht ganz so trocken zugeht, wie man es aus dieser Zeit vielleicht in Erinnerung hat. Ob die Tracks auf Amperase als Reminiszenz an die fortgeschrittenen Anfänge Elektronischer Musik gedacht sind, mag dahingestellt bleiben, jedoch macht nicht nur der vollzogene Brückenschlag zwischen Noise und elektronischer Musik diesen Release zu einem Erlebnis - er punktet darüber hinaus durch sein Tempo, die viele Abwechslung und ein druckvolles Klangbild. Als Bonus gibt es einen QuickTime-Film, der einen weiteren Track auf unerwartete Weise visuell unterstützt. (12/01)

Alben

Compilations