GO:GOL - Gorymaaz

Mit großer Gelassenheit füttert Andreas Gogol die wenigen Spuren seiner Bandmaschine und lässt 19 verspielte, pointierte und reiche Songs entstehen. Die meisten davon stecken voll absurder Komik, einiges klingt streckenweise nachdenklich verschroben, und gelegentlich fliegt einem auch ein Querschläger der Fröhlichkeit um die Ohren. Viele dieser LoFi-Perlen klingen wie von einem bierseligen Mäuseorchester in einem unaufgeräumten Jungs-Kinderzimmer eingespielt. Vielleicht liegt's an den Beschränkungen, die das Benutzen von Bandmaschinen mit sich bringt, jedenfalls umweht die Musik ein Hauch nahezu unschuldiger Einfachheit - fast so als wären die 90er nie passiert. (10/05)

Alben

Compilations