Michaela Melián - Föhrenwald

Michaela Melián, manchen vielleicht von ihrem Wirken bei der Münchner Band 'Freiwillige Selbstkontrolle' bekannt, begab sich in ihrem Wohnort Wolfratshausen auf Spurensuche. Der Stadtteil Waldram war im Dritten Reich das Zwangsarbeiterlager Föhrenwald und diente danach als Auffanglager für aus anderen Lagern befreite Juden. Melián hat aus zahlreichen Interviews Erinnerungen von Überlebenden an die wechselhafte Geschichte dieses Ortes extrahiert, die von Sprecher- und Kinderstimmen vorgetragen werden. Die bisweilen von einem lakonischen Loop untermalte Montage springt auf der Zeitachse, beleuchtet jedoch vorwiegend die Nachkriegszeit bis zur gewaltsamen Auflösung des Lagers 1957, als sich drumherum Bürgersleut ansiedeln wollten. Stück um Stück ergeben sich neue Blickwinkel auf eine deutsche Normalität, die zu allen Zeiten erschreckend war. Viele Geschichten dieses alltäglichen Wahnsinns werden auf teilweise anrührende Art erlebbar, ohne dass sie dafür menschelnd verpackt zu werden bräuchten. Gründe genug, dem Stück den diesjährigen Hörspielpreis der Kriegsblinden zuzusprechen. (07/06)

Alben

Compilations