Retro-a.k.a. - Synaesthesia

Neun Tracks und fast genauso viele verschiedene Zustände sind auf diesem Release des dem Staalplaat-Umfeld entstammenden Labels Korm Plastics anzutreffen. Besonders sonnig geht es dabei nicht zu, vielmehr werden hier geheimnisvolle Untiefen, die eine Tendenz zum soundhaften haben, erschlossen. Retro-a.k.a. versuchen mit dem Mittel der Granularsynthese einmal entdeckten Klangräumen neues Leben einzuhauchen. Mal klingt das wie ein langsam abrauchender, ungesunder Maschinenraum, dann wie dahinkriechende, sich beständig ausbreitende Säure und anderswo wie von fern belauschte heftige Eruptionen - größtenteils geht es allerdings etwas zu vergeistigt zu. Dennoch nichts für Zartbesaitete und eher dem freien Fall als dem Metrum verpflichtet. (01/00)

Alben

Compilations