Sheffield/Rippie - Variations

Sich einfach so beim ollen Cage bedienen und den Titel 'Variations' für sich zu proklamieren, dazu gehört schon Chuzpe. Angesichts der Sorgfalt der bisherigen Veröffentlichungen des Labels ist jedoch zu erwarten, dass Colin Andrew Sheffield Cage-fest genug ist, um die Wahl des Titels in Ordnung gehen zu lassen. Das gleichmäßig stumpf schillernde Vinyl der A-Seite beherbergt einen 17minütigen elegischen Track, der melodiös und munter vor sich hinwippt. Ständig überlagern sich immer neue Loops einer Melodie, die einen an Country, Esoterik, GAS und Basic Channel denken lassen. Dass das Stück dennoch eine eigene Aura besitzt, liegt nicht zuletzt an den Knacksern und Aussetzern, mit denen das Konstrukt klarkommen muss. Wie ein roter Faden ziehen sich diese 'Störungen' durch den Track, gewinnen mal brutal die Oberhand, um dann wieder dezent im Hintergrund zu verschwinden. Sehr souverän in seiner Vielschichtigkeit, so dass die düster dronigen Tracks der B-Seite es in ihrer Strenge etwas schwer haben mitzuhalten. (04/02)

Alben

Compilations