Touch 25

Das Label Touch wird 25. Natürlich lässt sich der Kreis der üblichen Verdächtigen da nicht lumpen und versammelt sich zum Stelldichein für den 25. Sampler der Labelgeschichte. Auf ihm lässt BJ Nielsen Wellen rauschen, Oren Ambarchi erforscht Frequenzinterferenzen, Fennesz erweist sich einmal mehr als Mann mit Gefühl, Tonjäger Chris Watson hat seine Mikrofone erwartungsgemäß goldrichtig positioniert und auch Pita, Pan Sonic, Bruce Gilbert, Philip Jeck und Mark van Hoen sind mit von der Partie. Musik, die ganz deutlich zeigt, wo der Hammer hängt, wenn es um experimentelle Elektronik und deren Randbereiche geht. Der Autor der Linernotes philosophiert über im Zeitalter der Downloads veränderte Hörgewohnheiten und bricht eine Lanze für die narrativen Qualitäten von Compilations und die Aktivität des Zuhörens. Bleibt noch hinzuzufügen, dass sich dieser Release zudem extrem gut anfasst und Cover wie Booklet neben einem optischem Genuss auch erfreuliche haptische Momente bereit halten. (07/06)

Alben

Compilations